Facebook Pixel

Wirtschaftsinformatik – Studium bei Herth+Buss

3. Januar 2019 | Ausbildung + Karriere

So lange gibt es diesen Studiengang noch gar nicht, deswegen wird man oft gefragt: „Was ist Wirtschaftsinformatik überhaupt?“ Wie das Wort schon erahnen lässt, ist es eine Mischung aus der Betriebswirtschaft und der Informatik. Oft wird man auch als Vermittler dieser beiden Bereiche bezeichnet. Durch den Zuwachs an Informations- und Kommunikationssystemen in der heutigen Zeit, gewinnt das Berufsbild des Wirtschaftsinformatikers immer mehr an Bedeutung. Wenn du dich also für beide Themengebiete begeisterst, ist dieser Studiengang perfekt für dich.

Wie kam ich zur Wirtschaftsinformatik?

Ursprünglich habe ich nach meinem Fachabitur mit dem Schwerpunkt Informatik erst mal einen Ferienjob gesucht und bei Herth+Buss auch gefunden. Nach meiner zweiwöchigen Aushilfstätigkeit in der IT-Abteilung wusste ich direkt, dass ich das passende Unternehmen für mich gefunden habe. Als ich erfuhr dass man sich auch für ein duales Studium zum Wirtschaftsinformatiker bewerben kann war mir sofort klar, dass ich mich bewerben werde. Das hat dann auch geklappt und ich habe das Studium bzw. die Ausbildung fast geschafft.

Auch das Prüfen und richtige Einstellen der Scanner gehört zu meinen Aufgaben.

Was sind meine Aufgaben?

Als dualer Student zum Wirtschaftsinformatiker bei Herth+Buss bin ich zwei Monate meiner Praxisphase in der IT-Abteilung und den dritten Monat in einer anderen Abteilung wie zum Beispiel der Buchhaltung, Vetriebsunterstützung oder dem Marketing eingesetzt. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung der Praxisphasen wird es nie langweilig und man lernt so auch das ganze Unternehmen kennen.

Neben der Betreuung der Mitarbeiter bei IT-Problemen oder der Beschaffung und Pflege von Hardware, kann man in der IT-Abteilung auch einen Einblick in das Planen und Realisieren von Projekten gewinnen. So hatte ich das Glück im Jahr 2018 Teil eines Projektes zu sein, bei dem alle Druckergeräte im Standort Heusenstamm ausgetauscht werden sollten. Dies musste bei einer Stückzahl von über 50 Geräten genauestens geplant und koordiniert werden, da dabei ein fließender Übergang garantiert werden musste.

Meine Aufgaben in diesem Projekt waren der telefonische Kontakt mit externen Dienstleistern und das Betreuen vor Ort, das Konfigurieren der neuen Drucker und die Einbindung in das Netzwerk. Darüber hinaus gab es für die Mitarbeiter eine kurze Einführung, welche Funktionen es bei den neuen Geräten gibt. Durch das selbständige Arbeiten und das Planen des eigenen Arbeitsalltages, lernt man Verantwortung zu übernehmen.

Der Spagat zwischen Theorie und Praxis

Das Beste an einem dualen Studium ist, dass du das gelernte aus der Theorie gleich in der Praxis anwenden kannst. Andersrum natürlich genauso. Wenn du im Arbeitsalltag etwas gesehen oder erlebt hast, fällt es später in einem Modul viel einfacher sich etwas unter den verwendeten Begriffen vorzustellen. Dadurch hat man ständig Lernerfolge.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Wirtschaftsinformatik – Studium bei Herth+Buss

3. Januar 2019 | Ausbildung + Karriere

So lange gibt es diesen Studiengang noch gar nicht, deswegen wird man oft gefragt: „Was ist Wirtschaftsinformatik überhaupt?“ Wie das Wort schon erahnen lässt, ist es eine Mischung aus der Betriebswirtschaft und der Informatik. Oft wird man auch als Vermittler dieser beiden Bereiche bezeichnet. Durch den Zuwachs an Informations- und Kommunikationssystemen in der heutigen Zeit, gewinnt das Berufsbild des Wirtschaftsinformatikers immer mehr an Bedeutung. Wenn du dich also für beide Themengebiete begeisterst, ist dieser Studiengang perfekt für dich.

Wie kam ich zur Wirtschaftsinformatik?

Ursprünglich habe ich nach meinem Fachabitur mit dem Schwerpunkt Informatik erst mal einen Ferienjob gesucht und bei Herth+Buss auch gefunden. Nach meiner zweiwöchigen Aushilfstätigkeit in der IT-Abteilung wusste ich direkt, dass ich das passende Unternehmen für mich gefunden habe. Als ich erfuhr dass man sich auch für ein duales Studium zum Wirtschaftsinformatiker bewerben kann war mir sofort klar, dass ich mich bewerben werde. Das hat dann auch geklappt und ich habe das Studium bzw. die Ausbildung fast geschafft.

Auch das Prüfen und richtige Einstellen der Scanner gehört zu meinen Aufgaben.

Was sind meine Aufgaben?

Als dualer Student zum Wirtschaftsinformatiker bei Herth+Buss bin ich zwei Monate meiner Praxisphase in der IT-Abteilung und den dritten Monat in einer anderen Abteilung wie zum Beispiel der Buchhaltung, Vetriebsunterstützung oder dem Marketing eingesetzt. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung der Praxisphasen wird es nie langweilig und man lernt so auch das ganze Unternehmen kennen.

Neben der Betreuung der Mitarbeiter bei IT-Problemen oder der Beschaffung und Pflege von Hardware, kann man in der IT-Abteilung auch einen Einblick in das Planen und Realisieren von Projekten gewinnen. So hatte ich das Glück im Jahr 2018 Teil eines Projektes zu sein, bei dem alle Druckergeräte im Standort Heusenstamm ausgetauscht werden sollten. Dies musste bei einer Stückzahl von über 50 Geräten genauestens geplant und koordiniert werden, da dabei ein fließender Übergang garantiert werden musste.

Meine Aufgaben in diesem Projekt waren der telefonische Kontakt mit externen Dienstleistern und das Betreuen vor Ort, das Konfigurieren der neuen Drucker und die Einbindung in das Netzwerk. Darüber hinaus gab es für die Mitarbeiter eine kurze Einführung, welche Funktionen es bei den neuen Geräten gibt. Durch das selbständige Arbeiten und das Planen des eigenen Arbeitsalltages, lernt man Verantwortung zu übernehmen.

Der Spagat zwischen Theorie und Praxis

Das Beste an einem dualen Studium ist, dass du das gelernte aus der Theorie gleich in der Praxis anwenden kannst. Andersrum natürlich genauso. Wenn du im Arbeitsalltag etwas gesehen oder erlebt hast, fällt es später in einem Modul viel einfacher sich etwas unter den verwendeten Begriffen vorzustellen. Dadurch hat man ständig Lernerfolge.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Robin Fehn

Hallo, mein Name ist Robin und ich bin Student für Wirtschaftsinformatik bei Herth+Buss. Neben viel ...

Suche

Suche
Generischer Filter
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche im Auszug
Nach Beitragstyp filtern
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder