Facebook Pixel

Silber beim Ludwig-Erhard-Preis (LEP) 2019

03. Jul 2019 | Menschen + Unternehmen

Der Ludwig-Erhard-Preis ist der älteste und hochwertigste deutsche Excellence-Preis. Er sieht die Förderung und Verbreitung des Gedankengutes des Excellence. Ehrenamtliche Assessoren aus unterschiedlichen Unternehmen bewerten die Leistungen der Bewerberunternehmen anhand des EFQM Excellence-Modells.

Die Vorgeschichte

2005 und 2011 haben wir bereits beim LEP teilgenommen, sind Finalist geworden und haben den 2. Platz belegt. Da acht Jahre seit der letzten Bewerbung eine lange Zeit sind, haben wir uns dazu entschieden erneut am LEP teilzunehmen. Aber nicht nur der schöne Preis war unser Ziel an der Teilnahme, sondern vor allem der Input und die Bewertung durch externe Personen, welche das Unternehmen noch nicht kennen.

Unsere ersten Schritte

Als erstes wurde in unserem Qualitätszirkel Marketing-Board, dessen Teilnehmer die Geschäftsführung und die Bereichsleiter sind, der Termin für die Abgabe der Bewerbung sowie den Vor-Ort-Besuch festgelegt. Hierbei konnten wir zwischen drei verschiedenen Terminen wählen. Da wir natürlich so viel Zeit wie möglich haben wollten, wählten wir den spätmöglichsten Termin. Ich, als Qualitätsbeauftragte und Assistentin der Geschäftsführung, wurde als Projektleiterin ausgewählt. Also musste ich mich um die Organisation sowie um die Erstellung der Bewerbung kümmern. Hierbei bekam ich zum Glück Unterstützung von unserem langjährigen Berater, Herr Dr. Jürgen Freisl. Da er seit mehreren Jahren Assessor für den LEP ist, kennt er sich bestens damit aus.

Die Bewerbung zum LEP

Zur Unterstützung für die Erstellung und Überarbeitung der Bewerbung wurde ein LEP-Team gegründet. Hier haben sich Janine Winkler, Dennis Leidig, Malte Stäubner und Rolf-Christoph Engel freiwillig dazu bereiterklärt mitzuarbeiten.

Die Bewerbung besteht aus drei Teilen: Der Unternehmensvorstellung, dem Befähiger-Teil und dem Ergebnis-Teil. In der Unternehmensvorstellung haben wir grob das Unternehmen mit Zahlen, Historie und unserem Managementsystem beschrieben. Im Befähiger-Teil haben wir zu den neun Kriterien des EFQM Excellence-Model jeweils ca. fünf Stärken unter den Überbegriffen „Ziel“, „Vorgehen & Umsetzung“, „Bewertung & Verbesserung“, „Links & Messungen“, „Nachweise / Dokumente“ und „Prozesse / Verantwortlicher“ erläutert. Im letzten Teil haben wir den Verlauf der letzten fünf Jahre der für uns wichtigen Kennzahlen als Grafik, sowie die Ergebnisse der Kunden- und Mitarbeiterbefragung aufgeführt. Hierbei hat uns vor allem das Controlling sehr geholfen.

Nach dem Korrekturlesen aller Beteiligten und eine Woche vor endgültiger Abgabe ging es dann zum Endspurt. Gemeinsam mit Lorena Treccarichi aus unserem Marketing-Team wurde die Bewerbung in unser CI gesetzt und mittels Bilder anschaulich, gut lesbar und interessant umgesetzt. Am Ende wurde es dann doch nochmal etwas hektisch und ich war sehr froh, als ich schweißgebadet die Bewerbung abgeschickt habe.

Der Vor-Ort-Besuch

Nach einem ersten Kennenlernen der Assessoren durch die Geschäftsleitung und mich in Köln, folgte vom 06.05.-10.05.2019 der Vor-Ort-Besuch. Hierfür gab es verschiedene Gesprächstermine zu unterschiedlichen Themen mit unterschiedlichen Mitarbeitern. Die sechs Assessoren teilten sich in drei Gruppen auf und führten zu jeweils drei Kategorien aus dem EFQM Excellence-Modell die Gespräche. Anhand der Gespräche wurden dann Punkte vergeben. Das Ergebnis wurde dem Marketing Board und mir am 10.05. durch eine kleine Präsentation der Assessoren vorgestellt. Wir erhielten einige Verbesserungsvorschläge, aber auch viel Lob.

Das Ergebnis & die Preisverleihung

Nach dem Vor-Ort-Besuch erstellten die Assessoren einen Bericht mit ihren Ergebnissen, welcher dann an die Jury ging. Diese bewertete die Ergebnisse ebenfalls und vergab daraufhin die Preise für alle Unternehmen.

Am 25.06.2019 war es dann endlich so weit. Die Preisverleihung in Berlin hat stattgefunden.

Um 17:00 Uhr begann die Veranstaltung im Radialsystem. Zu Beginn wurde die Verleihung durch die Moderatorin Ursula Heller und Thomas Kraus, Vorsitzender ILEP e.V., eröffnet. Nach zwei sehr interessanten Vorträgen von Herrn Prof. Dr. Timo Meynhardt und der mehrfachen Paralympicssiegerin Verena Bentele wurden die Preise verteilt.
Da wir das bestplatzierte Unternehmen waren, wurden wir als Letztes mit Silber ausgezeichnet. Von insgesamt 8 Unternehmen, haben 6 Bronze und 2 Silber bekommen. Gold wurde in diesem Jahr nicht vergeben.
Nach der Verleihung begann dann die After Show Party an der Spree mit viel Essen, Getränken und guten Gesprächen.

Wir sind sehr stolz auf unseren Preis und wer weiß, vielleicht bewerben wir uns bald wieder für den LEP.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Anja Leichner

Hey, ich bin Anja. Ich habe 2013 mein duales Studium bei Herth+Buss begonnen und es 2016 mit dem Titel „Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre“ abgeschlossen. ...

Silber beim Ludwig-Erhard-Preis (LEP) 2019

3. Juli 2019

Der Ludwig-Erhard-Preis ist der älteste und hochwertigste deutsche Excellence-Preis. Er sieht die Förderung und Verbreitung des Gedankengutes des Excellence. Ehrenamtliche Assessoren aus unterschiedlichen Unternehmen bewerten die Leistungen der Bewerberunternehmen anhand des EFQM Excellence-Modells.

Die Vorgeschichte

2005 und 2011 haben wir bereits beim LEP teilgenommen, sind Finalist geworden und haben den 2. Platz belegt. Da acht Jahre seit der letzten Bewerbung eine lange Zeit sind, haben wir uns dazu entschieden erneut am LEP teilzunehmen. Aber nicht nur der schöne Preis war unser Ziel an der Teilnahme, sondern vor allem der Input und die Bewertung durch externe Personen, welche das Unternehmen noch nicht kennen.

Unsere ersten Schritte

Als erstes wurde in unserem Qualitätszirkel Marketing-Board, dessen Teilnehmer die Geschäftsführung und die Bereichsleiter sind, der Termin für die Abgabe der Bewerbung sowie den Vor-Ort-Besuch festgelegt. Hierbei konnten wir zwischen drei verschiedenen Terminen wählen. Da wir natürlich so viel Zeit wie möglich haben wollten, wählten wir den spätmöglichsten Termin. Ich, als Qualitätsbeauftragte und Assistentin der Geschäftsführung, wurde als Projektleiterin ausgewählt. Also musste ich mich um die Organisation sowie um die Erstellung der Bewerbung kümmern. Hierbei bekam ich zum Glück Unterstützung von unserem langjährigen Berater, Herr Dr. Jürgen Freisl. Da er seit mehreren Jahren Assessor für den LEP ist, kennt er sich bestens damit aus.

Die Bewerbung zum LEP

Zur Unterstützung für die Erstellung und Überarbeitung der Bewerbung wurde ein LEP-Team gegründet. Hier haben sich Janine Winkler, Dennis Leidig, Malte Stäubner und Rolf-Christoph Engel freiwillig dazu bereiterklärt mitzuarbeiten.

Die Bewerbung besteht aus drei Teilen: Der Unternehmensvorstellung, dem Befähiger-Teil und dem Ergebnis-Teil. In der Unternehmensvorstellung haben wir grob das Unternehmen mit Zahlen, Historie und unserem Managementsystem beschrieben. Im Befähiger-Teil haben wir zu den neun Kriterien des EFQM Excellence-Model jeweils ca. fünf Stärken unter den Überbegriffen „Ziel“, „Vorgehen & Umsetzung“, „Bewertung & Verbesserung“, „Links & Messungen“, „Nachweise / Dokumente“ und „Prozesse / Verantwortlicher“ erläutert. Im letzten Teil haben wir den Verlauf der letzten fünf Jahre der für uns wichtigen Kennzahlen als Grafik, sowie die Ergebnisse der Kunden- und Mitarbeiterbefragung aufgeführt. Hierbei hat uns vor allem das Controlling sehr geholfen.

Nach dem Korrekturlesen aller Beteiligten und eine Woche vor endgültiger Abgabe ging es dann zum Endspurt. Gemeinsam mit Lorena Treccarichi aus unserem Marketing-Team wurde die Bewerbung in unser CI gesetzt und mittels Bilder anschaulich, gut lesbar und interessant umgesetzt. Am Ende wurde es dann doch nochmal etwas hektisch und ich war sehr froh, als ich schweißgebadet die Bewerbung abgeschickt habe.

Der Vor-Ort-Besuch

Nach einem ersten Kennenlernen der Assessoren durch die Geschäftsleitung und mich in Köln, folgte vom 06.05.-10.05.2019 der Vor-Ort-Besuch. Hierfür gab es verschiedene Gesprächstermine zu unterschiedlichen Themen mit unterschiedlichen Mitarbeitern. Die sechs Assessoren teilten sich in drei Gruppen auf und führten zu jeweils drei Kategorien aus dem EFQM Excellence-Modell die Gespräche. Anhand der Gespräche wurden dann Punkte vergeben. Das Ergebnis wurde dem Marketing Board und mir am 10.05. durch eine kleine Präsentation der Assessoren vorgestellt. Wir erhielten einige Verbesserungsvorschläge, aber auch viel Lob.

Das Ergebnis & die Preisverleihung

Nach dem Vor-Ort-Besuch erstellten die Assessoren einen Bericht mit ihren Ergebnissen, welcher dann an die Jury ging. Diese bewertete die Ergebnisse ebenfalls und vergab daraufhin die Preise für alle Unternehmen.

Am 25.06.2019 war es dann endlich so weit. Die Preisverleihung in Berlin hat stattgefunden.

Um 17:00 Uhr begann die Veranstaltung im Radialsystem. Zu Beginn wurde die Verleihung durch die Moderatorin Ursula Heller und Thomas Kraus, Vorsitzender ILEP e.V., eröffnet. Nach zwei sehr interessanten Vorträgen von Herrn Prof. Dr. Timo Meynhardt und der mehrfachen Paralympicssiegerin Verena Bentele wurden die Preise verteilt.
Da wir das bestplatzierte Unternehmen waren, wurden wir als Letztes mit Silber ausgezeichnet. Von insgesamt 8 Unternehmen, haben 6 Bronze und 2 Silber bekommen. Gold wurde in diesem Jahr nicht vergeben.
Nach der Verleihung begann dann die After Show Party an der Spree mit viel Essen, Getränken und guten Gesprächen.

Wir sind sehr stolz auf unseren Preis und wer weiß, vielleicht bewerben wir uns bald wieder für den LEP.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anja Leichner

Hey, ich bin Anja. Ich habe 2013 mein duales Studium bei Herth+Buss begonnen und es 2016 mit dem Titel „Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre“ abgeschlossen. ...

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder