Facebook Pixel

Umweltmanagement – Herth+Buss goes green

12. Dez 2017 | Menschen + Unternehmen

Nachhaltigkeit, Treibhausgase, Klimawandel – Begriffe, die in der heutigen Zeit jedem geläufig sind. Ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen wird dabei immer wichtiger. Das gilt nicht nur für den Einzelnen, sondern besonders für das betriebliche Umweltmanagement. Auch wir bei Herth+Buss achten deshalb stark auf ein umweltbewusstes Handeln in jeder Hinsicht. Was genau wir dafür bereits umgesetzt haben und was wir noch umsetzen wollen, möchte ich euch kurz erläutern: 

PARTSLIFE – eine Win-win-Situation

Der Dienstleister PARTSLIFE unterstützt uns bei vielerlei Projekten. Ein Beispiel dafür ist das PARTSLIFE-Verpackungssystem, an dem wir schon seit Längerem teilnehmen. Als Distributor sind wir für die ordnungsgemäße Entsorgung der Verkaufsverpackungen verpflichtet. Das bedeutet, dass PARTSLIFE die ordnungsgemäße Abfallentsorgung von Werkstattabfällen jeder Art koordiniert, damit Werkstattabfälle von normalem Haus- oder Gewerbemüll getrennt werden. Die Lizenzierung über die Branchenlösung bietet uns daher einige Vorteile: eine Komplettabwicklung aus einer Hand, weniger Kosten, eine volle Rechtssicherheit und einen guten Beitrag zur Natur.

Des Weiteren haben wir ein freiwilliges Energieaudit durch PARTSLIFE durchführen lassen. Ihr fragt euch sicher „Was ist das genau?“
Ein Energieaudit ist eine Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches von Unternehmen. Vielleicht kann man sich das am Beispiel eines Autos besser vorstellen: Bei einem bestimmten Auto wird der Verbrauch von Kraftstoff ermittelt und unter Beachtung aller sich auf den Verbrauch auswirkenden Faktoren ausgewertet.

PARTSLIFE-Umweltpreis 2012

PARTSLIFE-Umweltpreis

Das Ziel des Energieaudits war es, Einsparmaßnahmen zu identifizieren und diese daraufhin umzusetzen. Mit Hilfe des Energieaudits konnten wir bereits einiges einsparen. Beispiele sind die Umstellung von T8-Leuchtstoffröhren auf LED-Leuchten in einem großen Teil der Logistik und das Erneuern von hocheffizienten Heizpumpen in der Heizanlage. Beide Projekte wurden von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt. Durch das Umsetzen der gesamten Maßnahmen aus dem Energieaudit hat Herth+Buss eine Ersparnis des Stromverbrauchs von ca. 21% erlangt! Um beim Beispiel vom Auto zu bleiben, entspricht das einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von beispielsweise 10l auf ca. 8l Durchschnittsverbrauch. Bei der Größe von Herth+Buss also eine ganze Menge an Energie.

Um beim Thema Umwelt- und Energiemanagement auf dem neusten Stand zu bleiben, besuchten Thomas Ullrich und ich als Umweltbeauftragte auch dieses Jahr den Umweltbeauftragten-Kongress von PARTSLIFE und dem Umweltinstitut Offenbach.

Herth+Buss goes greener

Um unseren Beitrag zur Umwelt ständig zu verbessern, haben wir unser Umweltmanagement in unser allgemeines Managementsystem integriert. Wo nur möglich, versuchen wir Energie zu gewinnen und die Umwelt zu schonen.

Beispielsweise haben wir in unserem Fuhrpark seit Oktober ein Hybridfahrzeug im Einsatz. Außerdem haben wir Photovoltaikanlagen auf unserem Dach montiert, um mit wenig Fläche viel Strom zu erzeugen und damit erneuerbare Energie zu gewinnen.

Umweltmanagement_Herth+Buss_Hybridauto

Hybridfahrzeug bei Herth+Buss

Was wollen wir in Zukunft für unser Umweltmanagement tun?

Momentan wird eine neue Lagerhalle errichtet. Diese soll direkt so energieeffizient wie nur möglich umgesetzt werden. Auch hier wird hocheffiziente LED-Beleuchtung mit intelligenter Steuerung und eine automatische Heizungssteuerung für die Fußbodenheizung eingesetzt.

Des Weiteren möchten wir uns im Jahr 2018 erneut für den PARTSLIFE-Umweltpreis bewerben. Hierbei werden Unternehmen ausgezeichnet, die erkennbare Verantwortung zur Erhaltung der natürlichen Umwelt übernehmen und deren aktives, umweltorientiertes Handeln besonders beispielhaft und nachahmenswert ist. Im Jahr 2012 haben wir uns erstmals beworben und sogar den ersten Platz belegt!

Ich hoffe euch hat der kurze Einblick zum Thema Umweltmanagement bei Herth+Buss gefallen. Wir werden auch in Zukunft noch weiteres für die Umwelt tun.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Umweltmanagement – Herth+Buss goes green

12. Dezember 2017

Nachhaltigkeit, Treibhausgase, Klimawandel – Begriffe, die in der heutigen Zeit jedem geläufig sind. Ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen wird dabei immer wichtiger. Das gilt nicht nur für den Einzelnen, sondern besonders für das betriebliche Umweltmanagement. Auch wir bei Herth+Buss achten deshalb stark auf ein umweltbewusstes Handeln in jeder Hinsicht. Was genau wir dafür bereits umgesetzt haben und was wir noch umsetzen wollen, möchte ich euch kurz erläutern: 

PARTSLIFE – eine Win-win-Situation

Der Dienstleister PARTSLIFE unterstützt uns bei vielerlei Projekten. Ein Beispiel dafür ist das PARTSLIFE-Verpackungssystem, an dem wir schon seit Längerem teilnehmen. Als Distributor sind wir für die ordnungsgemäße Entsorgung der Verkaufsverpackungen verpflichtet. Das bedeutet, dass PARTSLIFE die ordnungsgemäße Abfallentsorgung von Werkstattabfällen jeder Art koordiniert, damit Werkstattabfälle von normalem Haus- oder Gewerbemüll getrennt werden. Die Lizenzierung über die Branchenlösung bietet uns daher einige Vorteile: eine Komplettabwicklung aus einer Hand, weniger Kosten, eine volle Rechtssicherheit und einen guten Beitrag zur Natur.

Des Weiteren haben wir ein freiwilliges Energieaudit durch PARTSLIFE durchführen lassen. Ihr fragt euch sicher „Was ist das genau?“
Ein Energieaudit ist eine Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches von Unternehmen. Vielleicht kann man sich das am Beispiel eines Autos besser vorstellen: Bei einem bestimmten Auto wird der Verbrauch von Kraftstoff ermittelt und unter Beachtung aller sich auf den Verbrauch auswirkenden Faktoren ausgewertet.

PARTSLIFE-Umweltpreis 2012

PARTSLIFE-Umweltpreis

Das Ziel des Energieaudits war es, Einsparmaßnahmen zu identifizieren und diese daraufhin umzusetzen. Mit Hilfe des Energieaudits konnten wir bereits einiges einsparen. Beispiele sind die Umstellung von T8-Leuchtstoffröhren auf LED-Leuchten in einem großen Teil der Logistik und das Erneuern von hocheffizienten Heizpumpen in der Heizanlage. Beide Projekte wurden von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt. Durch das Umsetzen der gesamten Maßnahmen aus dem Energieaudit hat Herth+Buss eine Ersparnis des Stromverbrauchs von ca. 21% erlangt! Um beim Beispiel vom Auto zu bleiben, entspricht das einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von beispielsweise 10l auf ca. 8l Durchschnittsverbrauch. Bei der Größe von Herth+Buss also eine ganze Menge an Energie.

Um beim Thema Umwelt- und Energiemanagement auf dem neusten Stand zu bleiben, besuchten Thomas Ullrich und ich als Umweltbeauftragte auch dieses Jahr den Umweltbeauftragten-Kongress von PARTSLIFE und dem Umweltinstitut Offenbach.

Herth+Buss goes greener

Um unseren Beitrag zur Umwelt ständig zu verbessern, haben wir unser Umweltmanagement in unser allgemeines Managementsystem integriert. Wo nur möglich, versuchen wir Energie zu gewinnen und die Umwelt zu schonen.

Beispielsweise haben wir in unserem Fuhrpark seit Oktober ein Hybridfahrzeug im Einsatz. Außerdem haben wir Photovoltaikanlagen auf unserem Dach montiert, um mit wenig Fläche viel Strom zu erzeugen und damit erneuerbare Energie zu gewinnen.

Umweltmanagement_Herth+Buss_Hybridauto

Hybridfahrzeug bei Herth+Buss

Was wollen wir in Zukunft für unser Umweltmanagement tun?

Momentan wird eine neue Lagerhalle errichtet. Diese soll direkt so energieeffizient wie nur möglich umgesetzt werden. Auch hier wird hocheffiziente LED-Beleuchtung mit intelligenter Steuerung und eine automatische Heizungssteuerung für die Fußbodenheizung eingesetzt.

Des Weiteren möchten wir uns im Jahr 2018 erneut für den PARTSLIFE-Umweltpreis bewerben. Hierbei werden Unternehmen ausgezeichnet, die erkennbare Verantwortung zur Erhaltung der natürlichen Umwelt übernehmen und deren aktives, umweltorientiertes Handeln besonders beispielhaft und nachahmenswert ist. Im Jahr 2012 haben wir uns erstmals beworben und sogar den ersten Platz belegt!

Ich hoffe euch hat der kurze Einblick zum Thema Umweltmanagement bei Herth+Buss gefallen. Wir werden auch in Zukunft noch weiteres für die Umwelt tun.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anja Leichner

Hey, ich bin Anja. Ich habe 2013 mein duales Studium bei Herth+Buss begonnen und es 2016 mit dem Titel „Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre“ abgeschlossen. S ...

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder