Facebook Pixel

Bremsenentlüftung mit dem Herth+Buss Entlüftungsgerät

18. Oktober 2018 | Technologie + Produkte

Wer einwandfrei bremsen will, sollte keine Luft im Bremssystem haben. Das wird vor allem bemerkbar, wenn die Bremsleistung nachlässt und ihr viel stärker auf die Bremse treten müsst, um zum Stehen zu kommen. Wir zeigen euch, worauf es beim Entlüften der Bremsanlage ankommt und worauf ihr unbedingt achten müsst.

Letzte Vorbereitungen bevor es losgeht

Wenn die Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter stark verunreinigt ist, sollte diese als erstes bis zum Minimum abgesaugt und mit frischer Bremsflüssigkeit aufgefüllt werden. Dann kann die eigentliche Bremsenentlüftung beginnen. Im nächsten Schritt wird der Vorratsbehälter des Entlüftungsgerätes mit frischer Bremsflüssigkeit befüllt, der passende Adapter auf den Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälter montiert und der Schlauch des Entlüftungsgeräts mit dem Adapter verbunden. Anschließend wird mittels Handpumpe jetzt der Behälter aufgepumpt, um den nötigen Druck für die Bremsenentlüftung herzustellen. Hier ist es wichtig, den Maximaldruck des Herstellers zu beachten.

Bremsenentlüftung im Handumdrehen

Grundsätzlich sind beim Bremsenentlüften die Herstellervorgabe zu beachten. Demnach kann es auch unterschiedlich sein, an welcher Seite die Bremse zuerst entlüftet werden soll.

Um die aus dem System gespülte Bremsflüssigkeit später aufzufangen, muss der Auffangbehälter mit dem Haken in der Nähe der Entlüftungsschraube des Bremssattels platziert werden – am besten möglichst unterhalb der Entlüftungsschraube, damit beim späteren Abziehen des Entlüftungsschlauches nichts daneben geht. Anschließend wird der Entlüftungsschlauch an die Entlüftungsschraube angeschlossen und die Entlüftungsschraube kann geöffnet werden.

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Wir entlüften nun bis blasenfreie und helle Flüssigkeit im Schlauch zu sehen ist oder ca. 30 Sekunden vergangen sind. Die Entlüftungsschraube wird wieder zugedreht und der Schlauch abgezogen. Das gelingt am besten, indem der Schlauch ganz eng an der Schraube mit den Fingern zusammengepetzt und dann abgezogen wird. Wenn doch mal was daneben geht, umgehend mit ausreichend Wasser reinigen. Dieser Vorgang wird an allen Entlüftungsschrauben wiederholt.

Jetzt wird entlüftet bis blasenfreie und helle Flüssigkeit im Schlauch zu sehen ist.

Der Druck des Entlüftungsgeräts sollte nach jedem Entlüftungsvorgang überprüft werden. Gegebenenfalls muss nachgepumpt werden und es außerdem immer darauf zu achten, dass genügend Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter ist, um keine Luft in das Bremssystem zu pumpen.

Bevor wir das Entlüftungsgerät am Ende unserer Arbeit abziehen, muss erst der Druck abgelassen werden. Der Bremsflüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter sollte nochmals überprüft und gegebenenfalls aufgefüllt werden. Zum Schluss wird der Ausgleichsbehälter wieder gut verschlossen. Nach der getanen Arbeit sollte das Entlüftungsgerät sowie dessen Einzelteile vorsichtig gereinigt werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Bremsenentlüftung mit dem Herth+Buss Entlüftungsgerät

18. Oktober 2018 | Technologie + Produkte

Wer einwandfrei bremsen will, sollte keine Luft im Bremssystem haben. Das wird vor allem bemerkbar, wenn die Bremsleistung nachlässt und ihr viel stärker auf die Bremse treten müsst, um zum Stehen zu kommen. Wir zeigen euch, worauf es beim Entlüften der Bremsanlage ankommt und worauf ihr unbedingt achten müsst.

Letzte Vorbereitungen bevor es losgeht

Wenn die Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter stark verunreinigt ist, sollte diese als erstes bis zum Minimum abgesaugt und mit frischer Bremsflüssigkeit aufgefüllt werden. Dann kann die eigentliche Bremsenentlüftung beginnen. Im nächsten Schritt wird der Vorratsbehälter des Entlüftungsgerätes mit frischer Bremsflüssigkeit befüllt, der passende Adapter auf den Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälter montiert und der Schlauch des Entlüftungsgeräts mit dem Adapter verbunden. Anschließend wird mittels Handpumpe jetzt der Behälter aufgepumpt, um den nötigen Druck für die Bremsenentlüftung herzustellen. Hier ist es wichtig, den Maximaldruck des Herstellers zu beachten.

Bremsenentlüftung im Handumdrehen

Grundsätzlich sind beim Bremsenentlüften die Herstellervorgabe zu beachten. Demnach kann es auch unterschiedlich sein, an welcher Seite die Bremse zuerst entlüftet werden soll.

Um die aus dem System gespülte Bremsflüssigkeit später aufzufangen, muss der Auffangbehälter mit dem Haken in der Nähe der Entlüftungsschraube des Bremssattels platziert werden – am besten möglichst unterhalb der Entlüftungsschraube, damit beim späteren Abziehen des Entlüftungsschlauches nichts daneben geht. Anschließend wird der Entlüftungsschlauch an die Entlüftungsschraube angeschlossen und die Entlüftungsschraube kann geöffnet werden.

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Wir entlüften nun bis blasenfreie und helle Flüssigkeit im Schlauch zu sehen ist oder ca. 30 Sekunden vergangen sind. Die Entlüftungsschraube wird wieder zugedreht und der Schlauch abgezogen. Das gelingt am besten, indem der Schlauch ganz eng an der Schraube mit den Fingern zusammengepetzt und dann abgezogen wird. Wenn doch mal was daneben geht, umgehend mit ausreichend Wasser reinigen. Dieser Vorgang wird an allen Entlüftungsschrauben wiederholt.

Jetzt wird entlüftet bis blasenfreie und helle Flüssigkeit im Schlauch zu sehen ist.

Der Druck des Entlüftungsgeräts sollte nach jedem Entlüftungsvorgang überprüft werden. Gegebenenfalls muss nachgepumpt werden und es außerdem immer darauf zu achten, dass genügend Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter ist, um keine Luft in das Bremssystem zu pumpen.

Bevor wir das Entlüftungsgerät am Ende unserer Arbeit abziehen, muss erst der Druck abgelassen werden. Der Bremsflüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter sollte nochmals überprüft und gegebenenfalls aufgefüllt werden. Zum Schluss wird der Ausgleichsbehälter wieder gut verschlossen. Nach der getanen Arbeit sollte das Entlüftungsgerät sowie dessen Einzelteile vorsichtig gereinigt werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christoph Stoffel

Hallo, mein Name ist Christoph Stoffel. Seit gut 6 Monaten bin ich jetzt bei Herth+Buss im Bereich R ...

Suche

Suche
Generischer Filter
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche im Auszug
Suche in Kommentaren
Nach Beitragstyp filtern
Beiträge
Seiten
Projekte
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen
Downloads

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder