Facebook Pixel

Teileausarbeitung bei Herth+Buss

18. Apr 2017 | Technologie + Produkte

Wir, die Jungs aus der Teileausarbeitung

Egal ob Nissan GTR, Mercedes AMG GT oder Renault Twingo – Wir, die Jungs aus der Teileausarbeitung, können jedes Teil von jedem erdenklichen Automodell und Hersteller ausfindig machen. Mit ein bisschen Grips, technischem Verständnis und einer ordentlichen Menge Kaffee, wird der kleinsten Schraube der Kampf angesagt!

Mit mir sind wir in der Abteilung Research+Development vier Teileausarbeiter, die dafür sorgen, dass jeder Kunde das richtige Teil für das richtige Fahrzeug findet. Aber was bedeutet eigentlich Teileausarbeitung?

DIe Teileausarbeitung stellt den Anfang einer jeden Produktneueinführung dar. Aufbauend auf neu zugelassenen Fahrzeugen werden für alle relevanten und zukünftig interessanten TeIle von Herth+Buss die originalen Teilenummern (OE-Nummern) des jeweiligen Fahrzeugherstellers ausgearbeitet. Dies geschieht über elektronische Teilekataloge der einzelnen Automobilhersteller, die auch EPC´s genannt werden und das Handwerkszeug eines jeden Teileausarbeiters sind. Ob BMW, Mercedes, Toyota oder Ssangyong – beI über 45 Herstellern mit eigenen Teilekatalogen hat jeder seine eigenen Besonderheiten und oftmals auch Schwierigkeiten.

Teileausarbeitung bei Herth+Buss

Teileausarbeitung – Manchmal wird’s knifflig!

Neue Fahrzeugmodelle = Neue Chancen?

Nicht nur für Herth+Buss öffnen sich bei der Markteinführung eines neuen Fahrzeugmodells neue Türen, sondern auch für alle anderen Akteure des Independent Aftermarkets.

Bei uns wird unser First-to-Market-Versprechen in die Tat umgesetzt! Wenn ein neues Fahrzeug auf den Markt kommt, sind wir einer der Ersten, die das erfahren. So haben wir die Möglichkeit die entsprechenden Teile auszuarbeiten und diese unseren Kunden so zeitnah wie möglich anzubieten. Somit entstanden im Jahr 2016 bei ca. 45 neu zugelassenen Fahrzeugmodellen der unterschiedlichen Fahrzeughersteller neue Wettbewerbschancen und zugleich auch die Möglichkeit, unseren Kunden das volle Sortiment bieten zu können.

EPC´s – Ein Labyrinth aus technischen Zeichnungen und OE-Nummern

Im Dschungel von Nummern, Explosionszeichnungen und leider auch vielen Übersetzungsfehlern, gilt für uns, das richtige Teil zu identifizieren. Im Grunde genommen ist der Grobaufbau eines EPC´s immer derselbe: Motor, Karosserie, Elektrik, Fahrgestell und Getriebe. Innerhalb dieser Kategorien gibt es jedoch bei jedem Hersteller andere Unterkategorien, interne Codes, Kriterien, Bezeichnungen etc. Manchmal ergeben die Angaben auch gar keinen Sinn oder sind einfach nur verwirrend. Oder kannst Du dir etwas unter „Harmonie des Fahrgastraums BLEVER Markierungsstelle 1“ vorstellen? Bei manchen Herstellern, besonders bei Franzosen, hilft da auch kein logisches Denken mehr, sondern nur mühseliges Recherchieren in allen Bereichen, die uns zur Verfügung stehen. Bei schlimmeren Fällen versuchen wir manchmal auch zu zweit oder sogar zu dritt das Rätsel zu lösen. Wenn wir das geschafft und das gesuchte Teil gefunden haben, ist die Erleichterung bei allen Beteiligten spürbar.

Teileausarbeitung bei Herth+Buss

Gemeinsam zum Erfolg!

Die OE-Nummer – Nicht einfach nur ne‘ Nummer!

Und dieser ganze Aufwand nur für eine komische Nummer? – Ja! Hinter einer OE-Nummer stecken nämlich viel mehr Informationen und zugleich auch Funktionen als man denkt. Kundenseitig stellt sie meist ein entscheidendes Suchkriterium dar, um bei uns nach einer preiswerten Alternative zu suchen. Auf der Seite des Lieferanten gilt sie als wichtige Referenz, um das gewünschte Teil zu produzieren. Und seitens der Teileausarbeitung können über den EPC sämtliche Spezifikationen und Informationen abgerufen werden. Hier kann beispielsweise überprüft werden, in welchen Fahrzeugen dieses Teil verbaut wurde. Also nicht einfach nur eine Nummer, sondern eine Nummer mit Charakter!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Teileausarbeitung bei Herth+Buss

18. April 2017

Wir, die Jungs aus der Teileausarbeitung

Egal ob Nissan GTR, Mercedes AMG GT oder Renault Twingo – Wir, die Jungs aus der Teileausarbeitung, können jedes Teil von jedem erdenklichen Automodell und Hersteller ausfindig machen. Mit ein bisschen Grips, technischem Verständnis und einer ordentlichen Menge Kaffee, wird der kleinsten Schraube der Kampf angesagt!

Mit mir sind wir in der Abteilung Research+Development vier Teileausarbeiter, die dafür sorgen, dass jeder Kunde das richtige Teil für das richtige Fahrzeug findet. Aber was bedeutet eigentlich Teileausarbeitung?

DIe Teileausarbeitung stellt den Anfang einer jeden Produktneueinführung dar. Aufbauend auf neu zugelassenen Fahrzeugen werden für alle relevanten und zukünftig interessanten TeIle von Herth+Buss die originalen Teilenummern (OE-Nummern) des jeweiligen Fahrzeugherstellers ausgearbeitet. Dies geschieht über elektronische Teilekataloge der einzelnen Automobilhersteller, die auch EPC´s genannt werden und das Handwerkszeug eines jeden Teileausarbeiters sind. Ob BMW, Mercedes, Toyota oder Ssangyong – beI über 45 Herstellern mit eigenen Teilekatalogen hat jeder seine eigenen Besonderheiten und oftmals auch Schwierigkeiten.

Teileausarbeitung bei Herth+Buss

Teileausarbeitung – Manchmal wird’s knifflig!

Neue Fahrzeugmodelle = Neue Chancen?

Nicht nur für Herth+Buss öffnen sich bei der Markteinführung eines neuen Fahrzeugmodells neue Türen, sondern auch für alle anderen Akteure des Independent Aftermarkets.

Bei uns wird unser First-to-Market-Versprechen in die Tat umgesetzt! Wenn ein neues Fahrzeug auf den Markt kommt, sind wir einer der Ersten, die das erfahren. So haben wir die Möglichkeit die entsprechenden Teile auszuarbeiten und diese unseren Kunden so zeitnah wie möglich anzubieten. Somit entstanden im Jahr 2016 bei ca. 45 neu zugelassenen Fahrzeugmodellen der unterschiedlichen Fahrzeughersteller neue Wettbewerbschancen und zugleich auch die Möglichkeit, unseren Kunden das volle Sortiment bieten zu können.

EPC´s – Ein Labyrinth aus technischen Zeichnungen und OE-Nummern

Im Dschungel von Nummern, Explosionszeichnungen und leider auch vielen Übersetzungsfehlern, gilt für uns, das richtige Teil zu identifizieren. Im Grunde genommen ist der Grobaufbau eines EPC´s immer derselbe: Motor, Karosserie, Elektrik, Fahrgestell und Getriebe. Innerhalb dieser Kategorien gibt es jedoch bei jedem Hersteller andere Unterkategorien, interne Codes, Kriterien, Bezeichnungen etc. Manchmal ergeben die Angaben auch gar keinen Sinn oder sind einfach nur verwirrend. Oder kannst Du dir etwas unter „Harmonie des Fahrgastraums BLEVER Markierungsstelle 1“ vorstellen? Bei manchen Herstellern, besonders bei Franzosen, hilft da auch kein logisches Denken mehr, sondern nur mühseliges Recherchieren in allen Bereichen, die uns zur Verfügung stehen. Bei schlimmeren Fällen versuchen wir manchmal auch zu zweit oder sogar zu dritt das Rätsel zu lösen. Wenn wir das geschafft und das gesuchte Teil gefunden haben, ist die Erleichterung bei allen Beteiligten spürbar.

Teileausarbeitung bei Herth+Buss

Gemeinsam zum Erfolg!

Die OE-Nummer – Nicht einfach nur ne‘ Nummer!

Und dieser ganze Aufwand nur für eine komische Nummer? – Ja! Hinter einer OE-Nummer stecken nämlich viel mehr Informationen und zugleich auch Funktionen als man denkt. Kundenseitig stellt sie meist ein entscheidendes Suchkriterium dar, um bei uns nach einer preiswerten Alternative zu suchen. Auf der Seite des Lieferanten gilt sie als wichtige Referenz, um das gewünschte Teil zu produzieren. Und seitens der Teileausarbeitung können über den EPC sämtliche Spezifikationen und Informationen abgerufen werden. Hier kann beispielsweise überprüft werden, in welchen Fahrzeugen dieses Teil verbaut wurde. Also nicht einfach nur eine Nummer, sondern eine Nummer mit Charakter!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Niklas Schiege

Hi, mein Name ist Niklas und ich bin seit 2013 bei Herth+Buss beschäftigt. Direkt im Anschluss an mein Abitur durfte ich im selben Jahr mein duales Wirtschaftsstudium be ...

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder