Facebook Pixel

Unsere Umrissleuchte BDS-2 erblickt das Licht der Welt

22. Februar 2018 | Technologie + Produkte

Hier bei Herth+Buss sind wir immer auf der Suche nach neuen, innovativen Produkten. Der Mehrwert für unsere Kunden spielt dabei natürlich die größte Rolle.

So war es auch beim jüngsten Mitglied der Herth+Buss Familie – der Umrissleuchte BDS-2 (Artikelnr. 82710470 und 82710490). Sie gehört nämlich seit letztem Jahr fest in unser Sortiment. Bis zum fertigen Produkt ist es allerdings ein langer Weg. Unsere Produktmanager begleiten ihre Schützlinge von der ersten Idee bis in unser Lager.

Darum ist unsere Umrissleuchte BDS-2 besonders

Einer der Frischlinge in unseren Reihen ist das BDS-2, eine LED-Umrissleuchte für Nkw und Lkw. Wie der Name schon sagt, ist sie eine Umrissleuchte, eine Leuchte, welche die Breite und den Umriss des Fahrzeugs klar anzeigt (siehe StVZO).

Ihre Markteinführung haben wir nun schon eine ganze Weile geplant. Das Besondere an genau dieser Umrissleuchte ist, dass ein Rückfahrsensor verbaut ist. Dieser Sensor wird automatisch aktiviert, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird. Unser System erkennt Hindernisse schon ab einer Entfernung von 4,5 Metern und bietet dem Lkw-Fahrer so eine optische Unterstützung beim Einparken.

Erkennt der Sensor ein Hindernis, gibt er dem Fahrer durch Blinken der weißen LED-Lichtscheibe ein optisches Signal. Diese signalisiert in drei verschiedenen Blinkfrequenzen, wie groß die Entfernung zum Hindernis noch ist. Der Fahrzeugführer kann das Blinken dann durch die Seitenspiegel sehen. Das BDS-2 ersetzt dabei jedoch keinen akustischen Rückfahrwarner, die sind nämlich gesetzlich vorgeschrieben. Die Umrissleuchte bietet jedoch eine optimale, zusätzliche Unterstützung beim Zurücksetzen.

Wie sieht die Leuchte aus?

In Kooperation mit unseren Partnern Star Square Productions und der Spedition Duwensee, die ebenfalls hier in Heusenstamm ansässig ist, haben wir ein Video zusammengestellt.
Das Video gibt euch einen guten Überblick über die bereits genannten Funktionen der Umrissleuchte.

Wie alles begann

Den ersten Kontakt zu unseren Lieferanten stellen wir meist auf Messen her. So auch in diesem Fall. Um den Lieferanten besser kennen zu lernen und den Kontakt zu intensivieren, folgt dann ein Firmenbesuch. Mittels Lieferanten-Audits stellen wir die Qualität unserer Produkte sicher. Die Qualitätsstandards im deutschen Markt sind sehr hoch. Darum sorgen wir mit diversen Einbautests und technischem Feedback dafür, die Marktreife des neuen Produkts zu erreichen. Im nächsten Schritt finden verschiedene Einbautests statt, bei denen wir verschiedene Verhaltens-Szenarien der Umrissleuchte testen. Einige davon könnten zum Beispiel sein:
Wie verhält sich die Leuchte, wenn der Lkw Mitnahmestapler besitzt?
In welchem Winkel muss die Leuchte angebracht werden, damit keine toten Winkel entstehen?
Wie hoch muss die Helligkeit sein, damit das Blinken auch noch bei starker Sonneneinstrahlung zu sehen ist?

Unsere Umrissleuchte, der Star beim Videodreh mit Star Square Productions

Zusammenarbeit mit dem Lieferanten

So, jetzt kennt man sich…und nun? Zu einer der wichtigsten Aufgaben bei einer Produktneueinführung zählt die Betreuung der technischen Aspekte. Doch auch die kaufmännische Seite – Verhandlungen um Preise, Liefer- und Zahlungsbedingungen und vieles mehr – darf nicht unerwähnt bleiben. Dazu kommen noch produktspezifische Verhandlungen, wie spezielle Verpackungen oder die generelle Marktbearbeitung. Die gesamte Kommunikation läuft dabei hauptsächlich und eng getaktet über E-Mail, da es die Zeitverschiebung meist nicht anders zulässt. Bei Markteinführungen von besonderen Produkten, wie zum Beispiel unserer Umrissleuchte BDS-2 oder dem AirClean, findet noch ein Besuch beim Lieferanten statt. Hier werden dann die Produktionsstätten besucht. Offene Punkte, eventuelle Fragen und Anmerkungen können wir dann persönlich mit dem Lieferanten und vor Ort klären.

Jetzt wisst ihr alles, was es über so eine Markteinführung zu wissen gibt und habt einen Eindruck davon gewonnen, welche Schritte bis zur Markteinführung notwendig sind. Wir hoffen, ihr seid von unserer BDS-2 genauso begeistert wie wir es sind. 

Wir haben immer noch nicht alle Frage beantwortet? Kein Problem, schreibt uns gerne!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Unsere Umrissleuchte BDS-2 erblickt das Licht der Welt

22. Februar 2018 | Technologie + Produkte

Hier bei Herth+Buss sind wir immer auf der Suche nach neuen, innovativen Produkten. Der Mehrwert für unsere Kunden spielt dabei natürlich die größte Rolle.

So war es auch beim jüngsten Mitglied der Herth+Buss Familie – der Umrissleuchte BDS-2 (Artikelnr. 82710470 und 82710490). Sie gehört nämlich seit letztem Jahr fest in unser Sortiment. Bis zum fertigen Produkt ist es allerdings ein langer Weg. Unsere Produktmanager begleiten ihre Schützlinge von der ersten Idee bis in unser Lager.

Darum ist unsere Umrissleuchte BDS-2 besonders

Einer der Frischlinge in unseren Reihen ist das BDS-2, eine LED-Umrissleuchte für Nkw und Lkw. Wie der Name schon sagt, ist sie eine Umrissleuchte, eine Leuchte, welche die Breite und den Umriss des Fahrzeugs klar anzeigt (siehe StVZO).

Ihre Markteinführung haben wir nun schon eine ganze Weile geplant. Das Besondere an genau dieser Umrissleuchte ist, dass ein Rückfahrsensor verbaut ist. Dieser Sensor wird automatisch aktiviert, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird. Unser System erkennt Hindernisse schon ab einer Entfernung von 4,5 Metern und bietet dem Lkw-Fahrer so eine optische Unterstützung beim Einparken.

Erkennt der Sensor ein Hindernis, gibt er dem Fahrer durch Blinken der weißen LED-Lichtscheibe ein optisches Signal. Diese signalisiert in drei verschiedenen Blinkfrequenzen, wie groß die Entfernung zum Hindernis noch ist. Der Fahrzeugführer kann das Blinken dann durch die Seitenspiegel sehen. Das BDS-2 ersetzt dabei jedoch keinen akustischen Rückfahrwarner, die sind nämlich gesetzlich vorgeschrieben. Die Umrissleuchte bietet jedoch eine optimale, zusätzliche Unterstützung beim Zurücksetzen.

Wie sieht die Leuchte aus?

In Kooperation mit unseren Partnern Star Square Productions und der Spedition Duwensee, die ebenfalls hier in Heusenstamm ansässig ist, haben wir ein Video zusammengestellt.
Das Video gibt euch einen guten Überblick über die bereits genannten Funktionen der Umrissleuchte.

Wie alles begann

Den ersten Kontakt zu unseren Lieferanten stellen wir meist auf Messen her. So auch in diesem Fall. Um den Lieferanten besser kennen zu lernen und den Kontakt zu intensivieren, folgt dann ein Firmenbesuch. Mittels Lieferanten-Audits stellen wir die Qualität unserer Produkte sicher. Die Qualitätsstandards im deutschen Markt sind sehr hoch. Darum sorgen wir mit diversen Einbautests und technischem Feedback dafür, die Marktreife des neuen Produkts zu erreichen. Im nächsten Schritt finden verschiedene Einbautests statt, bei denen wir verschiedene Verhaltens-Szenarien der Umrissleuchte testen. Einige davon könnten zum Beispiel sein:
Wie verhält sich die Leuchte, wenn der Lkw Mitnahmestapler besitzt?
In welchem Winkel muss die Leuchte angebracht werden, damit keine toten Winkel entstehen?
Wie hoch muss die Helligkeit sein, damit das Blinken auch noch bei starker Sonneneinstrahlung zu sehen ist?

Unsere Umrissleuchte, der Star beim Videodreh mit Star Square Productions

Zusammenarbeit mit dem Lieferanten

So, jetzt kennt man sich…und nun? Zu einer der wichtigsten Aufgaben bei einer Produktneueinführung zählt die Betreuung der technischen Aspekte. Doch auch die kaufmännische Seite – Verhandlungen um Preise, Liefer- und Zahlungsbedingungen und vieles mehr – darf nicht unerwähnt bleiben. Dazu kommen noch produktspezifische Verhandlungen, wie spezielle Verpackungen oder die generelle Marktbearbeitung. Die gesamte Kommunikation läuft dabei hauptsächlich und eng getaktet über E-Mail, da es die Zeitverschiebung meist nicht anders zulässt. Bei Markteinführungen von besonderen Produkten, wie zum Beispiel unserer Umrissleuchte BDS-2 oder dem AirClean, findet noch ein Besuch beim Lieferanten statt. Hier werden dann die Produktionsstätten besucht. Offene Punkte, eventuelle Fragen und Anmerkungen können wir dann persönlich mit dem Lieferanten und vor Ort klären.

Jetzt wisst ihr alles, was es über so eine Markteinführung zu wissen gibt und habt einen Eindruck davon gewonnen, welche Schritte bis zur Markteinführung notwendig sind. Wir hoffen, ihr seid von unserer BDS-2 genauso begeistert wie wir es sind. 

Wir haben immer noch nicht alle Frage beantwortet? Kein Problem, schreibt uns gerne!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kersey Steffan

Hello, ich bin Kersey und ich bin seit Februar 2017 Teil des Marketing-Teams bei Herth+Buss. Nach me ...

Suche

Suche
Generischer Filter
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche im Auszug
Nach Beitragstyp filtern
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder