Facebook Pixel

Herbstzeit: Die Zeit der Glühlampen beginnt

05. Nov 2019 | Technologie + Produkte

Morgens geht die Sonne später auf und abends wird es bereits früher dunkel. So ergibt sich langsam die Umstellung von Sommer auf den Herbst. Das bedeutet auch, dass bereits früher das Fahrzeuglicht eingeschaltet werden und demensprechend auch länger brennen muss. Dabei fällt sofort auf, wenn im Gegenverkehr ein Fahrzeug einen Ausfall der Glühlampen hat, oder anders: ein blindes Auge entgegenkommt.

So ist es ratsam, nun auch einmal selbst um das eigene Fahrzeug zu gehen, um eventuelle Ausfälle zu entdecken und falls notwendig die defekte Glühlampe aufgrund von Verschleiß zu ersetzen.

In manchen Fällen ist ein Glühlampenwechsel nicht so einfach und ohne Hilfe durchzuführen. Hier ist besonders bei Fahrzeugen jüngerer Baujahre der Platzmangel im Motorraum zu erwähnen. Um an den Hauptscheinwerfer zu gelangen, muss sogar manchmal die Batterie ausgebaut werden. In manchen Fällen kann es aber auch sein, dass der Luftfilterkasten im Weg ist.

Bei so einem Fall ist der Besuch in der Werkstatt meistens nötig, was natürlich mit höheren Kosten verbunden ist. Auch das ist ein Grund, warum manche Fahrzeugführer eine ganze Weile halbblind durch die Gegend fahren.

Vorschriften und Regeln

Glühlampen gehören zum geregelten Bereich. Das bedeutet: es gibt klare Regeln und Vorschriften, welche Glühlampen wo verbaut sind. Dabei wird festgelegt, wieviel Watt/Lumen, welche Farbe und wie die Ausleuchtung sein muss.

Diese Vorschriften werden durch die KBA-Regelung R37 festgelegt. Alle Glühlampen im Außenbereich des Fahrzeuges brauchen zwingend eine E-Prüfnummer, sonst erlischt die Betriebserlaubnis.

Im Fahrzeuginneren kann man das lockerer sehen. Hier kann das Interieur durch LEDs oder farbliche Glühlämpchen je nach Wunsch verändert werden.

Der Hauptunterschied zwischen H4- und H7 Glühlampen:

H4 ist eine Zweifaden-Glühlampe für Hauptscheinwerfer (12V 60/55Watt), mit einem Faden für Abblend- und einem Faden für das Fernlicht. Der Anschlussstecker ist 3-polig.

Die H7 hat nur einen Faden (12V 55Watt) und wird als Abblend- oder Fernlicht verbaut. Je nach Fahrzeugmodell können eine oder zwei H7 pro Seite verbaut sein, meistens in Verbindung mit einer Xenon- Gasentladungslampe. Der Anschlussstecker einer H7 ist 2-polig. H7 Glühlampen sind auf Grund des schmalen Glühfadens, der sehr heiß brennt, anfällig gegenüber Spannungsspitzen. Basierend auf unserer Erfahrung bieten wir daher zum Nutzen der Kunden auch Long-Life und Super-Long-Life Varianten für eine längere Lebensdauer an. Die H7-Glühlampe Super-Long-Life ist gegenüber den Standard-Lampen mehr als dreimal so langlebig.

 Für alle Profis haben wir auch noch den Spannungsspitzenkiller im Angebot (damit die Augen eures Lieblingsautos noch länger leuchten).

Worauf ist zu achten?

Beim Wechsel aller Glühlampen, besonders bei den Halogenlampen, solltet ihr unbedingt darauf achten, den Glaskörper nicht mit den Fingern anzufassen. Schweiß, Fett oder auch Schmutzpartikel auf dem Glaskolben führen unweigerlich zu einem früheren Ausfall der Lampe. Eine Halogenlampe wird sehr heiß und verträgt solche Umwelteinflüsse nicht so gut. Das ist auch einer der Gründe warum viele Profis aus der Werkstatt beim Glühlampenwechsel sensible und saubere Handschuhe benutzen.

Wenn man geschickt ist, kann man sicher die Glühlampen in den Hauptscheinwerfern, Blinker und Heckleuchten selber wechseln. Es ist für jeden Fahrzeughalter ratsam, sich einen kleinen Glühlampenvorrat in Form einer Ersatzlampenbox ins Handschuhfach neben die Warmweste zu legen. In unserem breiten Sortiment finden Sie verschiedene Versionen, in 12 und 24 Volt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



Florian Fuhrmann

Hey, ich bin Florian und seit 2008 bei Herth+Buss. Seitdem ich 2010 meine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen habe, bin ich im Produktmanagement ...

Herbstzeit: Die Zeit der Glühlampen beginnt

5. November 2019

Morgens geht die Sonne später auf und abends wird es bereits früher dunkel. So ergibt sich langsam die Umstellung von Sommer auf den Herbst. Das bedeutet auch, dass bereits früher das Fahrzeuglicht eingeschaltet werden und demensprechend auch länger brennen muss. Dabei fällt sofort auf, wenn im Gegenverkehr ein Fahrzeug einen Ausfall der Glühlampen hat, oder anders: ein blindes Auge entgegenkommt.

So ist es ratsam, nun auch einmal selbst um das eigene Fahrzeug zu gehen, um eventuelle Ausfälle zu entdecken und falls notwendig die defekte Glühlampe aufgrund von Verschleiß zu ersetzen.

In manchen Fällen ist ein Glühlampenwechsel nicht so einfach und ohne Hilfe durchzuführen. Hier ist besonders bei Fahrzeugen jüngerer Baujahre der Platzmangel im Motorraum zu erwähnen. Um an den Hauptscheinwerfer zu gelangen, muss sogar manchmal die Batterie ausgebaut werden. In manchen Fällen kann es aber auch sein, dass der Luftfilterkasten im Weg ist.

Bei so einem Fall ist der Besuch in der Werkstatt meistens nötig, was natürlich mit höheren Kosten verbunden ist. Auch das ist ein Grund, warum manche Fahrzeugführer eine ganze Weile halbblind durch die Gegend fahren.

Vorschriften und Regeln

Glühlampen gehören zum geregelten Bereich. Das bedeutet: es gibt klare Regeln und Vorschriften, welche Glühlampen wo verbaut sind. Dabei wird festgelegt, wieviel Watt/Lumen, welche Farbe und wie die Ausleuchtung sein muss.

Diese Vorschriften werden durch die KBA-Regelung R37 festgelegt. Alle Glühlampen im Außenbereich des Fahrzeuges brauchen zwingend eine E-Prüfnummer, sonst erlischt die Betriebserlaubnis.

Im Fahrzeuginneren kann man das lockerer sehen. Hier kann das Interieur durch LEDs oder farbliche Glühlämpchen je nach Wunsch verändert werden.

Der Hauptunterschied zwischen H4- und H7 Glühlampen:

H4 ist eine Zweifaden-Glühlampe für Hauptscheinwerfer (12V 60/55Watt), mit einem Faden für Abblend- und einem Faden für das Fernlicht. Der Anschlussstecker ist 3-polig.

Die H7 hat nur einen Faden (12V 55Watt) und wird als Abblend- oder Fernlicht verbaut. Je nach Fahrzeugmodell können eine oder zwei H7 pro Seite verbaut sein, meistens in Verbindung mit einer Xenon- Gasentladungslampe. Der Anschlussstecker einer H7 ist 2-polig. H7 Glühlampen sind auf Grund des schmalen Glühfadens, der sehr heiß brennt, anfällig gegenüber Spannungsspitzen. Basierend auf unserer Erfahrung bieten wir daher zum Nutzen der Kunden auch Long-Life und Super-Long-Life Varianten für eine längere Lebensdauer an. Die H7-Glühlampe Super-Long-Life ist gegenüber den Standard-Lampen mehr als dreimal so langlebig.

 Für alle Profis haben wir auch noch den Spannungsspitzenkiller im Angebot (damit die Augen eures Lieblingsautos noch länger leuchten).

Worauf ist zu achten?

Beim Wechsel aller Glühlampen, besonders bei den Halogenlampen, solltet ihr unbedingt darauf achten, den Glaskörper nicht mit den Fingern anzufassen. Schweiß, Fett oder auch Schmutzpartikel auf dem Glaskolben führen unweigerlich zu einem früheren Ausfall der Lampe. Eine Halogenlampe wird sehr heiß und verträgt solche Umwelteinflüsse nicht so gut. Das ist auch einer der Gründe warum viele Profis aus der Werkstatt beim Glühlampenwechsel sensible und saubere Handschuhe benutzen.

Wenn man geschickt ist, kann man sicher die Glühlampen in den Hauptscheinwerfern, Blinker und Heckleuchten selber wechseln. Es ist für jeden Fahrzeughalter ratsam, sich einen kleinen Glühlampenvorrat in Form einer Ersatzlampenbox ins Handschuhfach neben die Warmweste zu legen. In unserem breiten Sortiment finden Sie verschiedene Versionen, in 12 und 24 Volt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Fuhrmann

Hey, ich bin Florian und seit 2008 bei Herth+Buss. Seitdem ich 2010 meine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen habe, bin ich im Produktmanagement ...

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder