Facebook Pixel

6 Werkstatt-Tipps für den perfekten Klimaservice!

19. März 2019 | Technologie + Produkte

Jetzt schon im Frühling an die Klimaanlage denken! Noch verschwendet kaum einer einen Gedanken an den Klimaservice. Wenn die ersten Sonnenstrahlen dann plötzlich kommen und Deutschland wie im letzten Jahr von der ersten Hitzewelle heimgesucht wird, ist eine funktionstüchtige Klimaanlage das Maß aller Dinge! Das Phänomen konnten wir im letzten Sommer 2018 beobachten: Ein unerwartet heißer Sommer führte zum flächendeckenden Ausverkauf sämtlicher Heim-Klimageräte.

Das Gleiche gilt für Klimaanlagen im Auto. Zwar gibt es immer weniger Fahrzeuge, die keine Klimaanlage haben, aber auch eine defekte oder nicht gewartete Klimaanlage im Auto kann den Sommer zu einem echten Albtraum werden lassen! Umso besser, wenn die Werkstätten die Kunden bereits jetzt auf eine Wartung und Service der Klimaanlage aufmerksam machen.

In diesem Beitrag erfahrt ihr unsere Werkstatt-Tipps für einen kühlen Sommer, zufriedene Kunden und eine mögliche Erweiterung des Serviceangebots.

Tipp 1 – Funktions- und Sichtprüfung

Neben dem allgemeinen Bedienfeld der Klimaanlagen werden sämtliche Funktionen überprüft. Druckprüfung, Dichtheitsprüfung sowie Schadensprüfung der Schläuche und Leitungen sind hierbei Gegenstand der Erstprüfung. Aufbauend auf dieser Prüfung können schon Ursachen abgeleitet werden, die auf eine fehlerhafte Funktionsweise der Klimaanlage hinweisen.

Tipp 2 – Kältemittelaustausch

Die Klimaanlage verliert im Jahr bis zu zehn Prozent Kältemittel. Um die Kühlleistung zu gewährleisten, muss das Kältemittel regelmäßig abgesaugt und die richtige Menge nachgefüllt werden. Bei allen Arbeiten sind natürlich immer die Herstellervorgaben zu beachten. Sind bei der umfassenden Überprüfung der Klimaanlage und der einzelnen Komponenten Dinge aufgefallen, die auf eine fehlerhafte Funktion der Klimaanlage hinweisen, müssen diese behoben werden.

Wie können Fehler behoben werden?

Bei einer undichten Anlage empfehlen wir den Einsatz unseres selektiven Gasspürgeräts SelectH2. Mit dem neuen praktischen Lecksuche-Set für Klimaanlagen (Artikelnummer: 95980028) werden zusätzliche Prüfungen durchgeführt. Da das SelectH2 mit einer feinen Sensorik auf den Wasserstoffanteil des Formiergases (95% Stickstoff, 5% Wasserstoff) reagiert und Wasserstoff bekanntlich das kleinste Atom ist, lassen sich selbst die kleinsten Leckagen ganz einfach feststellen. Mit unserem Dichtheitsprüfgerät (Artikelnummer 95980026) wird die Klimaanlage nach erfolgter Reparatur auf Dichtheit geprüft. Das Messprotokoll bestätigt im Garantiefall die ordnungsgemäße Arbeitsdurchführung. Beide Geräte bieten Kfz-Werkstätten neue Möglichkeiten einer zeitsparenden, kostengünstigen und vor allem umweltschonenden Defektsuche an Klimaanlagen.

Tipp 3 – Öl für den Klimakompressor ergänzen

Ein wichtiger Tipp für alle Klimaservicegeräte, die nicht automatisch das Kompressoröl auffüllen: Man muss die abgesaugte Menge an Kompressoröl muss mit derselben Menge neuem Öl wieder auffüllen. Sollten Bauteile des Klimasystems ersetzt werden, müssen auch hier die Fehlmengen nachgefüllt werden.

Tipp 4 – Desinfektion

Ein guter Klimaservice beinhaltet auch die Desinfektion des Lüftungssystems. Bakterien und Pilze können sich auf dem Verdampfer ansammeln und verteilen sich während der Inbetriebnahme der Klimaanlage im Fahrzeug. Besonders Allergiker profitieren von einer gründlichen Desinfektion des Fahrzeuginnenraums. Mit unserem AirClean (Artikelnummer 95921003) desinfizieren Sie ohne großen Arbeitsaufwand den Fahrzeuginnenraum und dessen Klimaanlage und reduzieren somit Keime, Pilze, Viren und Bakterien auf rein mineralischer Basis.

Die Grundlage des Klimareinigers ist ein starkes Oxidationsmittel, das aus einer durch ein spezielles Elektrolyseverfahren aufbereiteten Wasserlösung mit geringem Kochsalzanteil besteht. Dabei wird das Desinfektionsmittel durch die Luftansaugung im Fahrzeuginnenraum verteilt, um zuverlässig Keime, Pilze, Viren und Bakterien zu eliminieren.

Tipp 5 – Austausch Innenraumfilter

Der Innenraumfilter (Artikelnummer: J134*) sollte bei jedem Klimaservice gewechselt werden, um den Innenraum mit ausreichend sauberer Luft zu versorgen. Passend dazu bieten wir in unserem Sortiment Jakoparts ein umfangreiches Sortiment an Innenraumfiltern für asiatische Pkw an.

Tipp 6 – Reparatur der Anlage

Die Klimaanlagenschutzverordnung ist zu beachten und die Vorschriften sind unbedingt einzuhalten. Neben gesundheitlichen Aspekten der Fahrzeuginsassen und der des Monteurs schont die sachgemäße Reparatur die Umwelt und den Geldbeutel! Nichtbeachtung wird mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000,-€ geahndet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder



6 Werkstatt-Tipps für den perfekten Klimaservice!

19. März 2019 | Technologie + Produkte

Jetzt schon im Frühling an die Klimaanlage denken! Noch verschwendet kaum einer einen Gedanken an den Klimaservice. Wenn die ersten Sonnenstrahlen dann plötzlich kommen und Deutschland wie im letzten Jahr von der ersten Hitzewelle heimgesucht wird, ist eine funktionstüchtige Klimaanlage das Maß aller Dinge! Das Phänomen konnten wir im letzten Sommer 2018 beobachten: Ein unerwartet heißer Sommer führte zum flächendeckenden Ausverkauf sämtlicher Heim-Klimageräte.

Das Gleiche gilt für Klimaanlagen im Auto. Zwar gibt es immer weniger Fahrzeuge, die keine Klimaanlage haben, aber auch eine defekte oder nicht gewartete Klimaanlage im Auto kann den Sommer zu einem echten Albtraum werden lassen! Umso besser, wenn die Werkstätten die Kunden bereits jetzt auf eine Wartung und Service der Klimaanlage aufmerksam machen.

In diesem Beitrag erfahrt ihr unsere Werkstatt-Tipps für einen kühlen Sommer, zufriedene Kunden und eine mögliche Erweiterung des Serviceangebots.

Tipp 1 – Funktions- und Sichtprüfung

Neben dem allgemeinen Bedienfeld der Klimaanlagen werden sämtliche Funktionen überprüft. Druckprüfung, Dichtheitsprüfung sowie Schadensprüfung der Schläuche und Leitungen sind hierbei Gegenstand der Erstprüfung. Aufbauend auf dieser Prüfung können schon Ursachen abgeleitet werden, die auf eine fehlerhafte Funktionsweise der Klimaanlage hinweisen.

Tipp 2 – Kältemittelaustausch

Die Klimaanlage verliert im Jahr bis zu zehn Prozent Kältemittel. Um die Kühlleistung zu gewährleisten, muss das Kältemittel regelmäßig abgesaugt und die richtige Menge nachgefüllt werden. Bei allen Arbeiten sind natürlich immer die Herstellervorgaben zu beachten. Sind bei der umfassenden Überprüfung der Klimaanlage und der einzelnen Komponenten Dinge aufgefallen, die auf eine fehlerhafte Funktion der Klimaanlage hinweisen, müssen diese behoben werden.

Wie können Fehler behoben werden?

Bei einer undichten Anlage empfehlen wir den Einsatz unseres selektiven Gasspürgeräts SelectH2. Mit dem neuen praktischen Lecksuche-Set für Klimaanlagen (Artikelnummer: 95980028) werden zusätzliche Prüfungen durchgeführt. Da das SelectH2 mit einer feinen Sensorik auf den Wasserstoffanteil des Formiergases (95% Stickstoff, 5% Wasserstoff) reagiert und Wasserstoff bekanntlich das kleinste Atom ist, lassen sich selbst die kleinsten Leckagen ganz einfach feststellen. Mit unserem Dichtheitsprüfgerät (Artikelnummer 95980026) wird die Klimaanlage nach erfolgter Reparatur auf Dichtheit geprüft. Das Messprotokoll bestätigt im Garantiefall die ordnungsgemäße Arbeitsdurchführung. Beide Geräte bieten Kfz-Werkstätten neue Möglichkeiten einer zeitsparenden, kostengünstigen und vor allem umweltschonenden Defektsuche an Klimaanlagen.

Tipp 3 – Öl für den Klimakompressor ergänzen

Ein wichtiger Tipp für alle Klimaservicegeräte, die nicht automatisch das Kompressoröl auffüllen: Man muss die abgesaugte Menge an Kompressoröl muss mit derselben Menge neuem Öl wieder auffüllen. Sollten Bauteile des Klimasystems ersetzt werden, müssen auch hier die Fehlmengen nachgefüllt werden.

Tipp 4 – Desinfektion

Ein guter Klimaservice beinhaltet auch die Desinfektion des Lüftungssystems. Bakterien und Pilze können sich auf dem Verdampfer ansammeln und verteilen sich während der Inbetriebnahme der Klimaanlage im Fahrzeug. Besonders Allergiker profitieren von einer gründlichen Desinfektion des Fahrzeuginnenraums. Mit unserem AirClean (Artikelnummer 95921003) desinfizieren Sie ohne großen Arbeitsaufwand den Fahrzeuginnenraum und dessen Klimaanlage und reduzieren somit Keime, Pilze, Viren und Bakterien auf rein mineralischer Basis.

Die Grundlage des Klimareinigers ist ein starkes Oxidationsmittel, das aus einer durch ein spezielles Elektrolyseverfahren aufbereiteten Wasserlösung mit geringem Kochsalzanteil besteht. Dabei wird das Desinfektionsmittel durch die Luftansaugung im Fahrzeuginnenraum verteilt, um zuverlässig Keime, Pilze, Viren und Bakterien zu eliminieren.

Tipp 5 – Austausch Innenraumfilter

Der Innenraumfilter (Artikelnummer: J134*) sollte bei jedem Klimaservice gewechselt werden, um den Innenraum mit ausreichend sauberer Luft zu versorgen. Passend dazu bieten wir in unserem Sortiment Jakoparts ein umfangreiches Sortiment an Innenraumfiltern für asiatische Pkw an.

Tipp 6 – Reparatur der Anlage

Die Klimaanlagenschutzverordnung ist zu beachten und die Vorschriften sind unbedingt einzuhalten. Neben gesundheitlichen Aspekten der Fahrzeuginsassen und der des Monteurs schont die sachgemäße Reparatur die Umwelt und den Geldbeutel! Nichtbeachtung wird mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000,-€ geahndet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fabio Napolitano

Hallo, mein Name ist Fabio und ich bin seit Oktober 2013 bei Herth+Buss beschäftigt. In meiner Tätigkeit im Vertrieb habe ich zahlreiche Aufgaben, wie z.B. Auftragsbear ...

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Beiträge
Projekte
Downloads
Veranstaltungsorte
Veranstaltungen

Newsletteranmeldung

Anmelden Abmelden

*Pflichtfelder